Dem tatkräftigen Einsatz sowie ihrer Liebe zum Leben, zur Familie und zur Natur,
ihrem unermüdlichen Fleiß sowie Gottes Hilfe
verdanken sie ihren Erfolg!

Geschichte Mostwirtshaus Schwarz
Geschichte Mostwirtshaus Schwarz
Geschichte Mostwirtshaus Schwarz

Die frühe Geschichte der Familie Schwarz

Im Jahre 1973 übernahm Gisela und Karl Schwarz voller Stolz, Eifer und Liebe den Betrieb von ihren Eltern Anna und Ferdinand Schwarz. Zu dieser Zeit waren einige Schweine, Rinder, Hühner am Hof, bestimmt für den Eigenverbrauch.

Da der Betrieb sehr klein war, beschlossen Gisela und Karl im Jahre 1973, neben der kleinen Landwirtschaft einen Mostheurigen als „zweites Standbein“ zu eröffnen. Damals als Pioniere in dieser Region, den Mut zu haben etwas Neues anzupacken.

Sie betraten Neuland mit ihrer Idee und es stellte sich die Frage: „Wie kann in unserer Region ein Mostheuriger bestehen?“

Doch die Leute waren neugierig und kamen um zu sehen, wie so ein Heuriger abläuft…

Anfangs in verschiedenen Räumen wurden Sitzplätze bereitgestellt. Langjährige Gäste errinnern sich noch, als die Maschinen für unsere Gäste aus der großen Garage kamen um Platz für gemütliche Stunden zu schaffen!
Dies waren Erlebnisse, welch eine tolle Zeit.